Hier eine kurze Übersicht über die vergangenen CaRo-Jams.

2014

Flyer 2014 Warum eigentlich eine mehrjährige Pause zwischen zwei CaRo-Jams einlegen? Diesmal sparen wir uns das und lassen die 2014er Ausgabe von Sybille trag mich heim eröffnen. Besonders mit Eigenkreationen begeistern sie ihren treuen Fanclub und erstaunen zeitweise dann doch das unbedarfte Publikum. Kann eine Ode an die Blutwurst gefühlvoller vorgetragen werden?

Weiter geht's mit feinem Deutschrock von SRockT aus dem Taubertal. Verständnisvoll gestehen sie dem Publikum einen letzten Abstecher an der Bar zu, bevor sie es zum Feiern vor die Bühne zitieren. Achja, das Nieselwetter kümmert zu diesem Zeitpunkt sowieso keinen mehr.

Den Höhepunkt bilden - nach mehreren Jahren endlich mal wieder - Garden of Eden und legen "den Totalabriss" hin (wer drückt sich nochmal so aus?). Eine richtig schön laute und druckvolle Show, bei der überraschend viele textsichere Fans mitsingen. Nächsters Jahr dann gleich nochmal ;-) Parklane stehen zwar auf dem Plakat, mussten ihren Auftritt aber leider kurzfristig absagen.

Fotos gibt es hier zu sehen.

2013

Flyer 2013 Nach längerer Abweseneit kehrt der CaRo-Jam als Open-Air am Kreuz zurück.

Eröffnet wird die wirklich heiße Sommernacht jedoch zunächst durch die Newcomer The Rosenkrieg Trio. Wir freuen uns riesig, dass blumenbauer sich für einen Auftritt zusammengefunden haben und besonders, dass sie diesmal endlich ihren Krachersong "Blumenbauerzeit" im Programm hatten.

Die MEGAKERLZ überraschten nicht nur durch eine Umbesetzung um Mikrofon, sondern blieben vielen auch durch ihre Version von "Durstige Männer" in Erinnerung. Den krönenden Abschluss bildeten Park Lane 7.

Fotos gibt es hier und hier zu sehen.

2006

Flyer 2006

Mal wieder ein CaRo-Jam mit sicherem Dach über dem Kopf. Drinnen in der Laurentiushalle und mit den Punkrockern von styckwaerk, die wir auch schonmal in der Carawanse direkt zu Gast hatten.

Außerdem haben wir wieder zum zweiten Mal Garden of Eden zu Gast, die mittlerweile Sänger und Gitarristen gewechselt haben. Den Abschluss machten eigensinn: Eigenständiger Gothic- Rock mit deutschen Texten, viel Leder und Feuer aus Haarspraydosen. Yeah!

Free space

2004

Der CaRo-Jam im Festzelt... wir hatten schon immer mal geplant, was auf dem Festplatz zu machen. Also haben wir die Gelegenheit genutzt und das Bierzelt des Vatertagsfestes schon ein Wochenende früher gefüllt. Flyer 2004

Wieder mal sind blumenbauer mit dabei, außerdem die Megakerls und Pubic Hair mit Funk Rock aus dem Bauch und noch weiter drunten. Diese Beschreibung ihrer Musik ist immer noch großartig.

Außerdem hatten wir die Xarecrows mit ihrem BerlinPopPunk zu Gast. Auch wieder ne klasse Beschreibung der Musik, da steckt einfach alles drin.

Free space

2003

Banner 2003 Der Vorläufer zum diesjährigen CaRo- Jam, denn vor zehn Jahren waren wir schon mal am Kreuz. Es war irre heiß und weil uns das Lagerfeuer verboten wurde, haben wir die Feuerstelle zum Pool umfunktioniert.

Musik gab's von T.L.J., The Oxpiks, blumenbauer und Garden of Eden.

2001

Der CaRo-Jam feiert seine Premiere in der Laurentiushalle Dittwar. Mit dabei sind Insanity, die sich quer durch Rock und Metal covern. Außerdem The Oxpiks, von denen vor allem eine Performance in Unterhosen im Gedächtnis hängen geblieben ist. Und dann waren auch noch blumenbauer dabei. Skandalös, wie sie bei ihrer Show ein Handy zerschmettert haben...